Hauptinhalt

23. Deutscher Präventionstag

Flyer mit Kenndaten zum Deutschen Präventionstag, Angabe von Ort und Zeit.

Prävention im Mittelpunkt

Am 11. und 12. Juni 2018 wird der 23. Deutsche Präventionstag (DPT) stattfinden.

Im Internationalen Congress Center Dresden wird sich zwei Tage lang alles um wirkungsvolle Prävention drehen. Der Jahreskongress 2018 beschäftigt sich mit der gesamten Breite an Kriminalprävention und verwandter Bereiche und im Schwerpunkt auch mit den Themen Extremismus, Radikalisierung sowie politische Gewalt und Hasskriminalität.

Der Kongress bietet eine internationale Plattform zum interdisziplinären Informations- und Erfahrungsaustausch in der Prävention. Ziel ist es staatliches und nichtstaatliches Präventionsengagement zusammenzuführen und die Präventionsakteure weiter zu vernetzen.

Das Programm sowie die ONLINE-Anmeldung finden Sie unter folgenden Links:

Infoflyer zur Kinder-Uni.

Kinder-Uni zum Thema Freundschaft

Eine Begleitveranstaltung der besonderen Art wird die KINDER-UNI sein. Mit dem Titel: »Läuft bei uns! Freundschaft ohne Kündigungsmöglichkeit?« wird Prof. Dr. Rudolph von der TU Chemnitz mit seinen Kolleginnen am Montag, den 11. Juni 2018, von 17 bis 18 Uhr, einen interessanten Vortrag rund um das Thema Freundschaft halten.

Zu diesem spannenden Vortrag sind alle Kinder mit ihren Eltern, Großeltern sowie Freunden und Bekannten eingeladen. Der Eintritt ist kostenfrei.

Die Eltern erhalten die Gelegenheit, parallel zur Vorlesung die Ausstellung des 23. Deutschen Präventionstages mit seinen rund 150 Ausstellern zu besuchen.

Eine empörte alte Dame am Telefon. © Polizei Sachsen

Achtung vor Enkeltrick & Co.

Wer alles rund um das Thema Prävention wissen will, kommt am Dienstag, den 12. Juni 2018 zum Publikumstag. Dort öffnet von 11 bis 16:15 Uhr der Deutsche Präventionstag seine Pforten für alle Interessierten kostenfrei.

Neben einer riesigen Ausstellungsfläche mit rund 150 Ausstellern, wird auch ein Theaterstück für Seniorinnen und Senioren angeboten. Mit dem Titel »An der Wohnungstür ist Schluss« werden Verhaltenstipps vermittelt, um auf Betrügereien wie z. B. den Enkeltrick, Zetteltrick oder auf falsche Handwerker etc. nicht hereinzufallen.  

zurück zum Seitenanfang